Westpommersche Segelroute - page 42

39
Die Ostsee
ist ein Binnenmeer, zu allen Seiten von
Land umgeben und nur durch eine kleine Meerenge,
den Sund, den Kleinen und Grossen Belt, sowie Ska-
gerrak und Kattegatt mit der Nordsee verbunden. Sie
ist eines der jüngsten Meere des Nordatlantiks und
nur ca. 12.000 Jahre alt. Ihr Wasser ist nicht sehr salzig.
Die mittlere Tiefe des fast 415 000 km
2
umfassen-
den Gewässers beträgt 52 m. Bei Gotland erreicht sie
mit 460 m ihre größte Tiefe. Die größte Tiefe vor der
polnischen Küste erreicht sie mit 118m bei Danzig.
Ihre ca. 8000 km lange Küste ist sehr unterschiedlich
gestaltet, von sandigen, breiten Stränden im Süden
bis zu den Felsenküsten des Nordens. Die größten
Inseln der Ostsee sind Seeland, Gotland, Rügen und
Bornholm.
In ihrem westlichen Teil, zwischen Swinoujcie und
Dziwnow, besteht die polnische Ostseeküste vor al-
lem aus breiten Sandstränden. Eine ganze Reihe von
Leuchttürmen und Häfen finden sich hier. Aber nicht
nur die Häfen sind sehenswert. So sollte man auch
Misdroy, einem der beliebtesten Seebäder Polens,
einen Besuch abstatten und mit den Bronzehänden
polnischer Filmgrößen die Hand zu schütteln; oder
Rewal, eine der lebendigsten Gemeinden Polens und
die beliebten Badeorte ringsherum besuchen.
Im Camminer Bodden, der durch die Dievenow
mit der Ostsee verbunden ist, liegt die drittgrößte In-
sel Polens, die Insel Chrząszczewska. An der Dziwna
Mündung in die Ostsee, unweit von Dziwnow, wei-
tet sich der Bodden zur Wrzosowską Bucht, während
auf der Westseite der Koprowo See sich mit dem
Lewieńska Graben vereinigt. Südlich von Kamień Po-
morski hingegen erstreckt sich die Cicha Bucht.
Der gesamte Bodden ist ein Naturschutzgebiet
Natura 2000, gerade wegen der hier vorkommenden
Vogelarten, wie dem Gänsesäger, der Blässgans, der
Schellente, dem Höckerschwan, dem Kormoran oder
der Stockente. Auch wegen seines Reichtums an
Raubfischen ist der Kamiener Bodden bekannt. Hier
lassen sich Hechte, Barsche, Aale, Zander, Rapfen und
Quappe angeln und in den Flüssen wandern Forel-
len, Lachse und Meerforellen.
Die Insel Chrząszczewska umfasst eine Fläche von
10 km
2
. In ihremNorden liegt ein großer Findling, der
Königstein, der der Stadt Kamien den Namen gab.
Der Stein hat einen Umfang von 20 m, aber nur 3 m
sind über der Wasserfläche sichtbar.
Im Sommer werden hier zahlreiche seglerische
Events veranstaltet, von der internationalen Optimis-
tenregatta in Kamień über die Touristische Regatta
rund ums Haff, die hier Station macht. Und Ausflüg-
ler können sich mit den stilisierten Korsarenschiffen
umherschippern lassen.
1...,32,33,34,35,36,37,38,39,40,41 43,44,45,46,47,48,49,50,51,52,...64
Powered by FlippingBook